early Bondi + Monty News

Durch eine actionreiche Nacht hier im Montpelier House ergab es sich, dass ich heute morgen um 4 Uhr noch wach war. Da ich um 6.25 Uhr sowieso jemandem vom Flughafen abholen sollte, bin ich einfach früh losgefahren und habe den Morgen am Bondi Beach verbracht.

 

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang vor dem Bondi Baths Swimming Pool 

Früh morgens gegen 5 Uhr ist da fast gar nichts (mehr) los: Zwei Jogger und eine arme Frau, die Mülltonnen gefüllt und zur Abholung bereitgestellt hat. Ich habe meinen Weg von der einen Küste zur anderen gemacht, zwischen denen der Bondi Beach liegt. Später kam dann noch etwas Leben an den Strand, ein paar Spaziergänger, Surfer und das Strandmobil, was die gesamte Strandfläche „kämmt“ (Müll einsammelt, Algen entfernt).

Die Bilder findet ihr hier: early Bondi pictures

Rechts gibt es nun eine Uebersicht aller bisherigen Bildergalerien.


Noch kurz zur actionreichen Nacht: Nachdem ich mir mitten in der Nacht mit Gästen vom Haus und deren Gästen Diskussionen liefern musste, wer im Montpelier House übernachten darf und wer nicht (wie in jedem Hotelgewerbe eben nur zahlende Gäste), habe ich die Auseinandersetzung in der Nacht verloren. Dadurch gelang es mir aber am morgen Tiffany mal zum Durchgreifen zu bewegen und noch mal ein Hausverbot auszusprechen. Das beste kam dann aber noch: Wir sind durchs Haus gelaufen und haben Zimmer kontrolliert, die eigentlich leer sein müssten und es auch waren. (Vor zwei Tagen haben wir jemanden gefunden, der sich einfach eingenistet hatte.) – Die aktuellen Besucher vom Haus (viele davon ehemalige Bewohner) denken einfach, sie können alles machen. (Fakt ist, sie konnten es auch..). Allerdings haben wir dann in Zimmer 21 ein Nest entdeckt: Der eigentliche Mieter hatte noch vier weitere Personen untergebracht. Er durfte heute gehen. Hoffentlich macht das die Arbeit von Sam und mir in Zukunft einfacher, dadurch dass die Gäste wissen, dass auch wirklich mal durchgegriffen wird.